Single Speed X Die Welt der Fixies und Eingangsräder

Fahrräder sind nicht mehr nur ein funktionales Fortbewegungsmittel, sondern längst ein Trendobjekt, wie die Bahnräder, die wir liebevoll “Fixie” nennen.

Die Bike-Messengers haben es uns vorgemacht und immer mehr folgen der Singlespeed-Szene. Von San Francisco bis Melbourne, von Tokyo bis Berlin. Warum? Ganz klarer Vorteil der Eingangsräder ist die Leichtigkeit, Strapazierfähigkeit und Zuverlässigkeit. Denn wo nichts dran ist, kann auch nichts kaputt gehen. Perfekt als für die City.

Das ist aber natürlich längst nicht alles und wir kaufen gewiss nicht “nur” ein Singlespeed von der Stange. Nein, das wäre doch zu banal. Der Eigenbau ist hipper denn je und erst hier können wir uns selbst verwirklichen und unser eigenes, persönliches Bike kreieren.

Welche Komponenten sind dafür notwendig, wie restaurieren wir ein altes Schmuckstück, was hat es mit der Rekonstruktion auf sich und wie ist die Anleitung? Das alles wird uns in unserem Buchtip “Single Speed” von Matteo Cossu erklärt und aufgezeigt.

Fazit: Ein gutes Rad ist nicht teuer!

Erhältlich ist das Buch im Buchhandel oder online beim Delius Verlag.

Auch interessant?

#GoogleHouse
foot locker running collection
Roskilde 2014 Night
Skrillex Photo by Ethan Saks